Beiträge: 2014

Das Schuljahr 2014 /15 beginnt mit einem Paukenschlag, 32 Erstklässler sind neue Schüler unserer Grundschule Hugo Junkers.

Emotional und beeindruckend war die Einschulungsfeier im Technikmuseum Hugo Junkers,
Tante Ju stand Pate bei der Präsentation unserer ABC-Schützen.

400 Besucher waren Zeugen beim Fotografieren von später historischen Fotos des ersten Schultages.

Sommerfest 2014 am Freitag, den 29. August im Kreativzentrum.
Vorab gesagt, ein Event gut organisiert und bestens bei den Mitgliedern, Freunden und Unterstützern des Vereins angekommen.
Eine " Mitbringparty ", es fehlte an nichts. Grillstand, kaltes Buffet, Kinder, Spiele, Stimmung, Tanz, " Künstlerdarbietungen ", es ging bis in die Nacht hinein.
Ein Dankeschön an alle, so etwas kann sich gerne wiederholen.
Und wir lassen wie immer die Bilder sprechen....
Text und Fotos: Wolfgang Freystadtl

12.08.2014

Der Kultur- und Heimatverein  Kleinkühnau hatte alle Ferienkinder in das Kreativzentrum eingeladen um einen geselligen Vormittag mit den Kindern zu feiern. "
Hierzu gab die AG " Du und dein Haustier " Unterstützung.
Und die Kinder waren begeistert, über 30 Ferienkinder, nahmen an einem Tierquiz teil, 6 ausgebildete Begleithunde waren zum streicheln und an der Leine ausführen bereit, sehen Sie bitte selbst, was hier los war.


Text und Fotos: Wolfgang Freystadtl

Pfingsten 2014

Ein Flugplatzfest nach dem Motto : " Nicht kleckern, sondern klotzen ", war hier angesagt.
Alle Beteilgten, federführend der Kultur- und Heimatverein Kleinkuehnau haben hier (unterstützend vom Wettergott und vielen anderen Mitwirkenden) etwas auf die Beine gestellt, was einem Volksfest gleichgestellt sein kann. Wer dabei war, konnte Adrenalin pur beim Starten und Landen der Flugzeuge miterleben.
Kleinkuehnau, oh, wie bist du schön!!

Text und Fotos: Wolfgang Freystadtl


Am 07.06.2014 besuchte ein Wahlkampfteam, allem voran der Oberbürgermeisterkandidat Herr Kuras, das Kreativzentrum des Kultur- und Heimatvereins Kleinkuehnau.
Unser Vereinsmitglied Wolfgang Freystadtl erläuterte kurz die Entstehungsgeschichte und das Wirken des Vereins im Kreativzentrum.
Es wurde auf die Vielfältigkeit der einzelnen Arbeitsgruppen und auf das ehrenamtliche Engagement des Vereins verwiesen.
Herr Kurass-, so Wolfgang Freystadtl- wenn Sie den Wahlkampf gewinnen, unterstützen Sie bitte das gesamte Ehrenamt und sie haben eine Macht hinter sich, mit der sie sehr lange regieren können!

Text und Fotos: Wolfgang Freystadtl



01.05.2014

Zunächst ein Dankeschön an die Akteure, die aus der ganz Deutschland angereist waren.
Ein Dank an alle Beteiligten, die so einen Aufwand bewältigt haben.
Ein großes Rennen in Kleinkuehnau, ein großes Event für eine solche kleine " Stadt ".
Die Versorgung war bestens von den Mitgliedern des Kultur- und Heimatvereins organisiert, das Wetter spielte bis 5 Minuten vor Schluss mit.
Stadionbeschallung mit passender Musik rundete das große Ereignis ab.
Der Sportdirektor der Stadt Dessau Sportfreund Hirsch und der Ortsbürgermeister Ralf Schönemann zeichneten die Sieger aus.
Ein erster Mai, ein Feiertag, ein Erlebnis was seines gleichen sucht.


Text und Fotos: Wolfgang Freystadtl


8. März - Internationaler Frauentag...

Natürlich auch in Kleinkuehnau, veranstaltet vom Kultur- und Heimatverein im Kreativzentrum.
Die Tische waren eingedeckt und spätestens 30 Minuten vorher waren auch die Plätze von den Frauen besetzt.
Eine " Wahnsinnstorte", kreiert vom hiesigen Bäcker Weise, ließen sich die Anwesenden gut munden.
Der Musiker Herr Spielau, auch aus Kleinkuehnau, bekannt als Komponist der " Kühnau Hymne " anlässlich der 300 Jahrfeier, unterhielt die Gäste mit passender Musik.
Die Direktorin der Hugo Junkers Schule bot mit vielen Schülerinnen und Schülern ein tolles musikalisches Programm und der Ortsbürgermeister Ralf Schönemann ließ es sich nehmen, jede Frau mit einer roten Rose zu ehren.
So ganz nebenbei zeigte die AG " Du und dein Haustier " einen Filmausschnitt von den Tierbesuchen in den Seniorenheimen, ja alles in allem auch den vielen kleinen fleißigen Helfern im Hintergrund ein Dankeschön.
Hier zeigte sich wieder einmal ein Stück Vereinsleben, festgehalten und unvergessen hier in der Chronik bzw. Homepage des Vereins.


Text und Fotos: Wolfgang Freystadtl






Das war das Jahr 2013 im Rückblick


Weihnachtsfeier 2013

Es war alles gut vorbereitet, der Tisch war reichlich gedeckt der Raum festlich geschmückt, der Weihnachtsmann hatte für jeden ein Geschenk und die Zeit war im nu dahin.
Zwei Stunden Kaffee trinken bei Weihnachtsmusik, Wichtelstunde, Weihnachtsfilme extra für den Abend kreiert und ein Zeitabschnitt der geleisteten Arbeit des Vereins in einem gesonderten Film dargeboten, rundeten den Abend ab.
Mit den besten Wünschen für ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr verabschiedeten sich die Mitglieder des Heimatvereins, wobei wir an dieser Stelle allen Mitgliedern des Vereins auf diesem Wege alle guten Wünsche nach Hause schicken möchten.


Text und Fotos: Wolfgang Freystadtl


Weihnachtsbasteln  in Großkühnau am 30.11.2013

So nicht geschehen in Köln oder Düsseldorf, nein, es trafen sich die " Horneulen " und die " Sandhasen " zum Koalitionsbasteln im Pfarrhaus zu Großkuehnau.
Bei Kaffee, Glühwein ( Männer Bier ) und leckerem Weihnachtsgebäck schöpfte man Kraft beim gemeinsamen Weihnachtsbasteln.
Na bitte, geht doch. Danke der Organisatorin Margot Schulze.


Text und Fotos: Wolfgang Freystadtl


Pflanzaktion "Schäferberge " 19 und 26.102013
Die ersten Helfer treffen ein.... ... bohren der letzten Pflanzlöcher ...vermessen und markieren der Pflanzabstände
...das letzte Pflanzloch wird gebohrt ....ausladen der Bäumchen ...begutachten der ersten Bäumchen
...das erste Bund Eichen erhielt unter fachmännischer Anleitung den Formschnitt ...ausbringen der Pflanzerde ...abholen der Bäumchen für die einzelnen Pflanzstellen

...das nächste Bund kann verteilt werden ...und die Pflanzerde wird als Abdeckung auch noch verteilt. ... auch Presse und Fotograf waren vor Ort



Foto: JuJa



Wir setzen auf Nachhaltigkeit !

In Vorbereitung der Pflanzaktion, wurden am 19.10.2013, 87 Pflanzlöcher gebohrt und mit Pflanzerde gefüllt

Ziel des Projektes ist es, auf den Schäferbergen 200 Gehölze zu pflanzen. Damit findet das anläßlich der  "300 Jahrfeier" begonnene Projekt, unseren Nachfahren eine Gehölzlandschaft im südlichen Bereich von Kleinkühnau zu gestalten, seine Fortsetzung. Betreut wird das Projekt vom Kultur und Heimatverein und Mitgliedern  des Ortschaftsrates "der Liste 2011 „.

Wir laden alle Kleinkühnauer/innen am 26.10.2013 ab 9.00Uhr, zur Pflanzung der Gehölze

in den Höhenzug der Schäferberge (Mosigkauerstr. gegenüber Festplatz) ein.

Bitte mitbringen, wenn möglich: Spaten, Schippen und Schubkarren.

Bild: W. Freystadtl

Text: Ralf Schönemann



 

Am 08. und 09.10 2013

Ein besonderes Ereignis, der Zirkus Trumpf gastierte in Kleinkühnau. Auf dem Gelände des Kultur und Heimatvereins fanden 2 Veranstaltungen statt.


Kleiner Verein, großes Fest, 1.Mai 2013

9.Radrennen um den "Großer Preis von Kleinkühnau". Es spielte alles mit. Perfekte Organisation, schönes Wetter, Zuschauer, Teilnehmer aus der gesamten Republik. Radrennen aller Altersgruppen und organisiert hat das der Kultur -und Heimatverein Kleinkühnau. Früh um 8 Uhr, Straßensperrung, Zelte und Dixis aufbauen, Musikanlage, Imbissstand, Krankenwagen, Polizei, Jurywagen, alles war organisiert. Ein 1. Mai der besonderen Art.
Man kann nicht alles beschreiben, die Bilder vermitteln einen Bruchteil des heutigen Geschehens.

Text und Fotos: Wolfgang Freystadtl

Osterfeuer 2013 in Kleinkühnau

- dem Frost zum Trotze, allein der Tradition wegen, waren im Zuge der Vorbereitung doch einige Dinge zu organisieren.(trockenes Holz, Absicherung des Geländes, Einholung der Genehmigungen, Kontrolle des Umweltamtes ect. )
Und es war perfekt organisiert, Fackelumzug, die Junioren der Feuerwehr durften das Osterfeuer anbrennen, für das leibliche Wohl war Dank der Hilfe vieler Freiwilliger des Kultur -und Heimatvereins bestens gesorgt.
Und es war wieder Osterfeuerstimmung wie in jedem Jahr, die vielen Besuchern hat es gefreut.
Text und Fotos: Wolfgang Freystadtl
Heute, am28.02.2013, wurde die 3.Stele am Standort des "Alten Vorwerks" errichtet.
Das war das Jahr 2012

Bald nun ist Weihnachtszeit…Ja und in 6 Tagen ist es dann ja auch soweit.
Und um dem alljährlichen Weihnachtsstress wenigstens mal für eine kurze Zeit zu entfliehen, trafen sich die Mitglieder des Kultur- und Heimatverein am 18.12. um 17.00 Uhr im Kreativzentrum.
Bei Stolle und Kaffe ließen wir noch mal das Jahr Revue passieren.
Frau Kligge zeigte Fotos von den Aktivitäten des Jahres und auch der Weihnachtsmann schaute noch vorbei und verteilte Wichtelgeschenke.
Nur mit den Weihnachtsgedichten oder Weihnachtliedern klappte es nicht so ganz. Aber dafür gab es dann mal einen kurzen Faltkurs für alle und wer da meinte Männer können das ja nicht, wurde eines besseren belehrt.
Im Anschluss gab es noch etwas Prickelwasser zum Anstoßen und gegen 19.00 Uhr machten sich dann alle auf den Nachhauseweg.

Foto: W. Freystadtl
Text: JuJa

 

PSV 90 Dessau-Schwimmer mit glänzendem Erfolg

Remscheid war am Wochenende vom 3.- 4.11.2012 Gastgeber für die Deutschen Kurzbahn Meisterschaften im Schwimmen der Behinderten. Am Start waren 153 Sportler aus 63 nationalen Vereinen. An den zwei Tagen hatten die Aktiven, unter ihnen auch Paralympics Gold Gewinnerin Kirsten Bruhn, 774 Starts zu absolvieren. Die Schwimmer des PSV 90 Dessau sorgten schon am ersten Tag für Jubel beim Landestrainer Herrn Rüprich. Landeskader Felix Adrian Schulze (Jugend A) erkämpfte sich über 1500m Freistil mit Gold den Deutschen Meistertitel in seinem Jahrgang.  Mit Silber über 200m Lagen, Bronze über 100m Schmetterling, Platz 4 über 200m, 400m Freistil und 50m Schmetterling , einem 7.Platz über 100m Freistil und Platz 8 über 50m Freistil vollendete er seine erfolgreiche Bilanz. Das Team PSV 90 Dessau startete zusammen mit Patrick Laqua vom USV Halle auch in der Staffel auf der 4x50m Freistilstrecke und erkämpfte sich einen 5. Platz. Der Landestrainer Herr Rüprich und die Teams des USV Halle und des PSV 90 Dessau bedanken sich ganz herzlich beim Autohaus Heise in Dessau für die logistische Unterstützung.

Felix Adrian Schulze gratuliert dem  SSV Dessau 04 e.V.zum 20. Vereinsjubiläum und bedankt sich beim Trainerteam für die tolle Zusammenarbeit.

Text: S. Schulze

Wovon Hunderte junge Nachwuchsathleten und -athletinnen in den Vereinen und Landesverbänden des Deutschen Behindertensportverbandes träumen, Felix Adrian Schulze vom PSV 90 Dessau Behindertenschwimmen hat es geschafft!
Er nimmt am Paralympischen Jugendlager der Deutschen Behindertensportjugend (DBSJ) in London teil.

Felix Adrian Schulze wird vom
Ortsbürgermeister Herr Schönemann
zur Teilnahme
am Paralympischen
Jugendlager
in London verabschiedet
Alle bisher erhaltenen Urkunden und Medaillen
von Felix Adrian Schulze

Starker Auftritt der Mitglieder des Kultur und Heimatvereins bei der SG Grün-Weiss Dessau

 

Am 14.09.2012 trafen sich die Mitglieder unseres Vereins, zu einem lukulischem und sportlichen Vereinsabend auf der Kegelbahn der SG Grün Weiss Dessau im Fine-Klub.

weiteres unter Menü - Heimatverein -



Mit Oldies in der Luft und am Boden

7. Junkersfest lockt Gäste von nah und fern erstmals auch mit den „Ossi-Schraubern".

DESSAU/MZ/DGI - Im nächsten Jahr, wenn Dessau 800 Jahre feiert, dann wird es wieder die große Sause geben, mit der Bundeswehr und den Transall-Maschinen, spektakulären Aktionen des Technischen Hilfswerks und vieles mehr. 
Das verkündete Ralf Schönemann, Ortsbürgermeister von Kleinkühnau, ZUT Eröffnung des Junkersfestes. Am Sonnabend hieß es auf dem Flugplatzgelände zum bereits siebten Mal "Klein ist das neue Groß". Richtigen Volksfestcharakter mit unzähligen Besuchern hatten die früheren Flugplatzfeste. Die "Tante Ju" kam regelmäßig. Die Aktionen wurden von Jahr zu Jahr größer und bunter, bis der Veranstalter irgendwann überfordert war. Nach längerer Pause belebten .Schönemann und andere Mitstreiter vor sechs Jahren die Tradition mit dem Junkersfest wieder. Zur Eröffnung des Festes stiegen zehn Fallschirmspringer des am Flugplatz ansässigen Vereins in die AN 2, um sich aus luftiger Höhe wieder gen Erde zu bewegen. Da waren bereits viele Schaulustige auf dem Platz, um sich das Spektakel nicht entgehen zu lassen. Selbst gebackene Kuchen für die Kaffeetafel steuerte der Kultur- und Heimatverein Kleinkühnau bei. Bier und Wurst durften für das leibliche Wohl auch. nicht fehlen. Für weitere Unterhaltung sorgte die Tanzgruppe Showtime, eine Livemusikband. Der Horneulenpokal mit der Disziplin Tauziehen zwischen Groß- und Kleinkühnauern und zwei Kunstflieger, die im Formationsflug ihre Luftakrobatik präsentierten. Wer selber abheben wollte, konnte dies mit einem Motorsegler, der Cessna FR-I72 der Stadtwerke, oder der AN 2 tun. Letztere bot gegen Losglück zum Abend neun Gewinnern für einen Euro Einsatz die Möglichkeit, Dessau-Roßlau von oben zu erkunden. Ganz geerdet dagegen waren die Kleinkühnauer .Ossi- Schrauber" bei ihrer Festpremiere. Mit ihren alten Maschinen der Marken MZ, Simson und Jawa trafen sie beim Publikum ins Schwarze.

Auch für die musikalische Umrahmung des 7. Hugo-Junkers-Festes war gesorgt

Schützenkönig 2012

1. Platz Sven Otto

2. Platz Tobias Mielke

3. Platz Dirk Thilo (abwesend)

Schützenkönigin 2012

1. Platz Dietgard Schoder

2. Platz Gabi Janke

3. Platz Ivonne Janke




Das jährlich stattfindende Tauziehen um den “Horneulenpokal“ zwischen den Ortschaften Großkühnau und Kleinkühnau, war in diesem Jahr ein Programmpunkt
des 7. Hugo-Junkers- Festes auf dem Flugplatzgelände in Kleinkühnau.

...die Kleinkühnauer Mannschaft  beim
Tauziehen um den "Horneulenpokal"

...beide Mannschaften bei der Siegerehrung nach dem Wettkampf

 

Fotos: Ute Solarczyk

08. September 2012

Einschulung in der Hugo-Junkers- Grundschule".
In der vollbesetzten Aula begann für 11 Erstklässler der so genannte „Ernst des Lebens“.

Eltern und Großeltern, aber auch Tante und Onkel, waren gekommen, um gemeinsam mit den Kindern diesen ganz besonderen Tag zu erleben und zu feiern.( siehe Heimatverein - Arbietsgruppen - Schule und Verein -

16. Sachsen - Anhalttag 2012 in Dessau-Rosslau...

auch auf dem Flugplatz von Kleinkühnau und wie sollte es  anders sein, natürlich mit der Tante Ju.

Es ist und war ein Event, was seines gleichen sucht.
In der Stadt, Bühnen, Tanz, Musik am Friedensplatz vor dem Anhalt-Theater erinnerte mich der Aufbau und das rege Treiben an alte Zeiten wie Maiumzüge ( wir konnten damals auch feiern ), aber was sich hier am Wochenende abspielte, war ein Riesenfest, ein Mammutprogramm und was nicht unerwähnt blei