Beiträge

 

Mehr Informationen finden Sie hier


K&S Seniorenresidenz

Ein starkes Team war wieder unterwegs, um auch in dem neu erbauten Seniorenheim den Seniorinnen und Senioren eine Freude zu bereiten. Der Kultur-und Heimatverein Kleinkühnau mit seiner AG " Du und dein Haustier war am 30.Mai einen ganzen Nachmittag in der Seniorenresidenz und traf dort auf begeisterte Gesichter.
Ja selbst die Enkel, die ihre Oma besucht hatten waren voller Begeisterung. Oder sagen die Bilder etwas anderes aus ?

Foto und Text: W. Freystadtl

Am 23. Mai war die AG " Du und dein Haustier " wieder zu Besuch im Seniorenheim AWO Aken. Verstärkt durch ein freundliches Ehepaar, die sich nunmehr aktiv an unseren Streichelbesuchen beteiligen, wurden wir wieder von über 100 Seniorinnen und Senioren freudig erwartet. Wie immer hatten wir Bilder und Fotokollagen von unserem letzten Besuch mitgebracht. In gemütlicher Runde waren wir gern gesehene Gäste und unsere " Streichelexoten " wurden nicht nur mit Streicheleinheiten belohnt.

Foto und Text: W. Freystadtl

Da gab es eine Anfrage von der Geschäftsleitung der neuen Seniorenresidenz in der Ferd.-v.-Schillstrasse. " Wir haben da gehört, dass sie mit einem " Tierstreicheltermin " Seniorenheime besuchen und therapeutisch auf die Seniorinnen und Senioren Einfluss nehmen. Können sie uns auch besuchen, wir würden uns riesig freuen ?
Na wenn das keine Werbung für uns ist. Wir waren selbst neugierig und schon waren wir da. Die Freude der Heimbewohner kannte keine Grenzen. Es wurde geschmust, Freudentränen kullerten über die Wangen und unsere " Lieblinge " erhielten wieder reichlich Leckerli.
Da wurde geplaudert und über vergangene Zeiten erzählt, "wo kommen sie denn her", "ach was sind das für süße Hundchen". Unsere Katze Mauz wollte jeder einmal streicheln und im nu war eine Stunde vergangen, " wann kommen sie denn wieder ?" Alles in allem ist es immer ein ganzer Vormittag bzw. Nachmittag, den wir einplanen müssen, wer schon einmal dabei war, weiß was es heißt, Freude zu vermitteln, na dann bis zum nächsten mal.

Foto und Text: W. Freystadtl

Das Streichelteam war nach einer kurzen " Schneepause " wieder am 20. April im Seniorenheim AWO Aken.
Diesmal waren wir mit 8 Hunden und einer Katze am Start. Und sogar noch einem Fotografen.
Von den Ergotherapeuten wieder vorbildlich organisiert warteten ca. 60 Seniorinnen und Senioren darauf, sich mit uns zu unterhalten, Streicheleinheiten zu vergeben und Leckerli zu verteilen.
Es waren einige neue Gesichter da, die sich dahingehend äußerten, dass wir eine gute Idee verfolgen, ihnen einen angenehmen Nachmittag mit Hunden zu gestalten.
Als Geschenk brachten wir über 100 Fotos von unseren letzten Besuchen mit.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Familie Reupsch, die uns jetzt neu mit begleiten.
Immer wenn wir eine Station verließen, erhielten wir dankenden Applaus und unsere Hunde bellten zurück, ist eben ihr Ritual.

Foto und Text: W. Freystadtl

Liebe User,
an dieser Stelle ein Dankeschön an unser " Streichelteam ", die seit Jahren, Seniorinnen und Senioren in Alten- und Pflegeheime mit ihren " Streicheltieren " betreuen.
Ein Dankeschön an :
Monika Schönemann mit Luna, Inge und Wolfgang Freystadtl mit Mobby und Zschappa, Ramona Zapfe mit Timm, Renate Müller mit Pupi und Mauz, Brigitte Kur mit Paula, Gabi Höhne mit Benny, Margret und Andreas Reupsch mit Lola, Eleonore Trautvetter mit Oscar.
Ein starkes Team !!

Foto und Text: W. Freystadtl

Frühling erwache !
Am 12. April traf sich die AG " Du und dein Haustier " mit ihren " Lieblingen " im Kreativzentrum.
Schönes Wetter und herumtoben war angesagt. Getobt haben nicht wir, sondern unsere " Rabauken ".
So konnte das Team die nächsten " Streicheltermine " in den Seniorenheimen absprechen, Urlaubsvertretungen abstimmen und Erfahrungen austauschen.
Unser jüngstes " Mitglied " Niclas war hell begeistert, so viel Tiere mit einmal hat er noch nie gestreichelt.
Wie wir von der Kita erfahren haben, hat Niclas in der Kita am nächsten Tag begeistert davon berichtet.
Ergo : Kinder für den Tierschutz rechtzeitig sensibilisieren
.

Foto und Text: W. Freystadtl

Am 28. Februar wurden wir wieder in der AWO Aken erwartet. Stark war unsere " Truppe ", wir waren 8 Mann und 7 Tiere.
Allem voran Paula, Puppi, Mobby, Zschappa, Benny, Mauz und Timm. Animateure auf vier Pfoten.
Tiergestützte Therapie, für jeden Besucher dieser HP nichts neues, aber am Ende hat unser Therapie „Hund/Katze " seine Wirkung gezeigt.
Wir haben wieder Fotos von unserem letzten Besuch mitgebracht, eine Fotocollage für die Pinwand des Seniorenheimes angebracht und wer auf dem Nachhauseweg unsere " Vierpfoten " im Auto gesehen hat, der weiß, dass es auch für unsere Tiere anstrengend war.
Hier nur ein kleiner Ausschnitt von über 100 glücklichen Augenblicken.

Foto und Text: W. Freystadtl

Foto und Text: W. Freystadtl

" Geschichten die das Leben schreibt !"

Im Mittelpunkt steht ein Hund, er heisst Lola.
Frauchen mit 50 Jahren verstorben, die Eltern von Frauchen, jetzt mittlerweile beide über 80 können aus gesundheitlichen Gründen sich nicht mehr um Lola kümmern. Lola ist 10 Jahre, gut erzogen, eigentlich ein Prachtkerl.
Zur Zeit befindet sich Lola in einer Pension.
Wir haben heute nach Anfrage der Familie:" Wisst ihr nicht, wer unsere Lola nehmen kann ?" mit der Familie gesprochen.
Unser Vorschlag, holt Lola wieder nach Hause, ihr braucht sie und Lola braucht euch ( da kullerten die Tränen ), wir besorgen euch kostenlos zweimal am Tag einen Gassigeher und ab Monat Mai - Sept. haben wir jemanden, der Lola ganztägig, ohne Kosten, betreut.
Das ist und war, Sinn und Zweck der AG " Du und dein Haustier " im Kultur- und Heimatverein Kleinkühnau, so heute geschehen und hier ist die kleine Maus, unser Prachtkerl Lola.

Heute, Donnerstag, der 24. Januar 2013, ein ganz gewöhnlicher Tag wie jeder andere.
So aber sehen es die Verantwortlichen im Seniorenheim Aken nicht.
Dieser Tag war und ist ein Highlight für die Seniorinnen und Senioren.
Auf 3 Ebenen/Etagen organisiert im Kreis sitzend, jeweils ca. 20 Senioren, voller freudiger Erwartung-
" Jetzt kommen unsere Streicheltiere!"
Und sie kamen, es waren Puppi, Luna, Mobby, Schappa, Benny und Mauz.
Eigentlich waren wir mit 7 Hunden angemeldet, ja das Wetter und die Grippe, egal auch wie, es wurde wieder geplaudert, gestreichelt und Benny hatte mit Frauchen ein paar Kunststücke einstudiert, es gab Applaus und Luna, mittlerweile aus dem Welpenalter heraus, knutschte im wahrsten Sinne des Wortes, zur Freude den einen oder anderen.
Nicht unerwähnt wollen wir sagen, dass wir immer von unseren vorhergehenden Besuchen, Fotokollagen und Bilder für die Seniorinnen und Senioren mitbringen, die dann stolz ihren Angehörigen präsentiert werden.
Von der psychischen Wirkung möchten wir heute nicht sprechen, als wir uns verabschiedeten, " Kommen sie bitte bald wieder " und " bleiben sie gesund ", WIR, das sagen die Seniorinnen und Senioren, den es nicht unbedingt am besten geht.
Man, sind wir stolz mit erhobenem Haupt dann noch auf die Wiese mit unseren Streicheltieren gegangen.
Neu wird dann im Februar das Seniorenheim in Dessau – Ferdinand - v. -Schillstrasse in unsere Betreuung aufgenommen.
WIR, ein kleiner Trupp engagierter Tierschützer, WIR, vom Heimatverein Kleinkühnau, WIR, ein kleiner verschworener Kreis, der auch einmal ein Gläschen Sekt im Kreativzentrum trinkt, auch das gehört zum Vereinsleben dazu.

Foto und Text: W. Freystadtl

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 


 

 


 

 

 

 


 
 
DESIGNER JOOMLA TEMPLATES Joomla Templates By JoomlaBear